Menü Suche Infos

Gladiator: SAGA muss Senat vor Gesichtsverlust retten

Heute wurde bekannt, dass die SAGA die Flüchtlingsunterkunft Am Mittleren Landweg in Bergedorf vom privaten Investor Fewa gekauft hat.

Dazu erklärt Dennis Gladiator, CDU-Abgeordneter aus Bergedorf: „Das ganze Gebaren des rot-grünen Senats in Bezug auf die Flüchtlingsunterkunft Am Mittleren Landweg ist ein Trauerspiel. Erst wird auf der grünen Wiese eine Großunterkunft für 5.000 Flüchtlinge geplant, dann ein privater Investor mit finanziellen Zusagen gelockt. Dank des Einsatzes engagierter Bürgerinitiativen und erbitterter Gegenwehr von Seiten der CDU wurde die Platzzahl in dem Quartier auf 2.500 reduziert. Zudem wurden weitere Platzreduzierungen zugesagt, ohne dies jedoch vorab mit dem Investor abgestimmt zu haben. Nach zweieinhalb Jahren vergeblicher Verhandlungen mit der Fewa springt nun also die SAGA ein und versucht, den Senat zu Lasten der Steuerzahler vor dem Gesichtsverlust zu retten. Die Probleme waren vorhersehbar, der Senat wollte aber mit dem Kopf durch die Wand und hat jetzt vor allem den Vertrauensverlust bei den Bürgern vor Ort zu verantworten.“

Dazu erklärt Franziska Rath, integrationspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion: „Alles im Sinne einer besseren Integration und Durchmischung, so versucht der rot-grüne Senat den Einstieg der SAGA in das Flüchtlingsquartier in Bergedorf zu verkaufen. Dass es nun wirklich zu einer besseren Durchmischung kommen wird, ist kaum anzunehmen. Überwiegend werden die Flüchtlinge vermutlich nur ihren Status wechseln, vom Bewohner einer öffentlich-rechtlichen Unterkunft in den eines Bewohners einer Sozialwohnung. Und Rot-Grün wird voller Überzeugung sagen, es hätte doch eine soziale Durchmischung stattgefunden. Eine echte Durchmischung muss aber auch die Herkunft der Personen berücksichtigen.“


Aktuelles

Am Samstag, den 04. Mai war die CDU Bergedorf beim...

mehr mehr lesen

Am 26. Mai entscheiden die Bergedorferinnen und...

mehr mehr lesen

Am Mittwoch hat sich die Bürgerschaft mit der von...

mehr mehr lesen



Diese Webseite verwendet Cookies mehr zum Datenschutz
OK!